forum 1 2020 – arbeitsklima

Jahresthema: Klima – Schwerpunkt-Thema der Nummer 1: Arbeitsklima

Die ganze Ausgabe – jetzt zum ersten Mal – auch als E-Paper zum Durchblättern, Lesen, Ausdrucken:

Die Nummer 1 / 2020 weist im Vergleich zu den Ausgaben der Vorjahre einige Neuerungen auf:

  • Sie ist auf helleres, glattes Papier gedruckt, was die Fotos besser zur Geltung bringen sollte (in dieser Ausgabe noch Schwarz-Weiss-Bilder, in Zukunft auch Farbfotos!)
  • Das eingeheftete „Kalenderblatt“ mit Ankündigungen von Schulanlässen und weiteren termingebundenen Informationen gibt es nicht mehr. Eine Übersicht auf die nächsten Termine findet sich in einer neuen Rubrik namens „Ausblick“ – dies als Auszug der stets aktuellen Agenda dieser Website.
  • Weil das „forum“ neu nur noch vier Mal pro Jahr erscheint (und nicht sechs Mal wie bisher), finden sich in der neuen Rubrik „Rückblick“ kurze Informationen zu Vergangenem  – dies auch im Sinne von Hinweisen auf ausführlichere Informationen, die auf dieser Website zu finden sind (oder in bestimmten Fällen auch bestellt werden können).

Wie jede „forum“-Nummer enthält auch die aktuelle Ausgabe verschiedene Beiträge zu einem Schwerpunktthema, diesmal zum Thema „Arbeitsklima„. Alle Texte dazu sind vor Ausbruch der Coronavirus-Pandemie geschrieben worden – wir bitten, dies bei der Lektüre zu beachten.

Die Beiträge zum Schwerpunktthema „Arbeitsklima“ im Einzelnen:

  • Das Editorial leitet ins Jahresthema „Klima“ ein und davon das Schwerpunktthema „Arbeitsklima“ ab – und weist auf die erwähnten Neuerungen im „forum“ hin.
  • Schwerpunktbeiträge: geschrieben aus der Sicht der beiden Vorstandsmitglieder, die für Personalfragen und Elternaktivitäten verantwortlich sind, ergänzt um einen Bericht aus dem Elternrat über eine Umfrage zum Thema Freiwilligenarbeit
  • Die Sicht von Schuleltern (in der Rubrik „Elternforum„) und einer ehemaligen Schülerin, die sich jetzt als Schulmutter im Sonnenrad-Team engagiert (Rubrik „Ehemaligenforum„)
  • Das Steiner-Zitat: ausgewählt zum Thema „Arbeitsklima„, aber auch passend in den aktuellen Herausforderungen der Coronakrise.

Weitere Beiträge dieser Nummer:

  • Würdigung der Chorkonzerte im Januar 2020 (siehe dazu auch nochmals die Infos zum Jubiläum „30 Jahre Chorkonzerte unter der Leitung von Stefan Werren“
  • Pflege des Arbeitsklimas (und der Weiterbildung) im Fach Französisch
  • Der Basar: Bewährtes im Wandel
  • Rückblick auf Christgeburtsspiel, Adventskalender und Aktion „Eltern werben Eltern“ an den Tagen der Offenen Türen im Januar 2020

Wie in (fast) jeder Nummer gibt’s ein „kollegiumsporträt“ (mit 15 Fragen und Antworten einer Lehrerin), das „freiwilligenforum“ mit 7 W-Fragen an ein engagiertes Mitglied unserer Schulgemeinschaft sowie das „schülerinnen- und schülerforum„, diesmal mit einem Beitrag auf das Theaterprojekt, das aktuelle IMS-Schülerinnen und -Schüler zusammen mit Ehemaligen für Aufführungen im TOJO-Theater der Berner Reitschule einstudiert hatten… aber kurz vor den Aufführungen wegen der Coronakrise abgesagt werden musste… wie andere Theateraufführungen an unserer Schule.

Nächste Ausgaben:

2 / 2020: erscheint nach Mitte Juni 2020 (Redaktionsschluss 15. April 2020), Schwerpunktthema: Raumklima (gewidmet vor allem dem Aussenraum unserer Schule)

3 / 2020: erscheint nach Mitte September 2020 (Redaktionsschluss 15. Juli 2020), Schwerpunktthema: Lernklima (ausgehend von Erfahrungen während des Fernunterrichts in Coronakrisenzeiten, mit dem Lernklima zu Hause und früher in der Schule – und hoffentlich auch Lehren für die Zeit danach…)

Archiv – mit allen forum-Ausgaben seit 2006: FRÜHERE AUSGABEN UND ARCHIV

Das „Forum“ ist das offizielle Publikationsorgan des Vereins «Rudolf Steiner Schule Bern Ittigen Langnau». Es erscheint in der heutigen Form seit 1998. Mit einer Auflage von 2300 Exemplaren informiert das „forum“ (ab 2020) vier Mal pro Jahr über das Geschehen in der Schulgemeinschaft, über pädagogische Überlegungen des Kollegiums, unterstützende Aktivitäten des Schulvereins und das vielfältige kulturelle Angebot der Schule (Kalenderblatt). Verantwortlich für die Redaktion ist ein Team von Lehrpersonen und Schul(gross)-Eltern, die vom Vorstand und vom Kollegium mandatiert sind.

Das „forum“ soll den Gedankenaustausch fördern – zwischen Lehrkräften, Eltern, Ehemaligen und Gönnern, aber auch über den Schulkreis hinaus. Es bietet auch Raum für Kleinanzeigen und Inserate, die zur Mitfinanzierung der ansprechend gestalteten Schulzeitschrift hochwillkommen sind. Das „forum“ kann abonniert werden; den Schuleltern, Mitarbeitenden und langjährigen Freunden der Schule wird es automatisch zugestellt. Freiwillige Abo-Beiträge sind sehr willkommen.

Weitere Informationen in der Rubrik Organisation – Schulzeitschrift