Bis 19. April kein Präsenz-Unterricht in unseren Schulen, Kindergärten und Spielgruppen!

(Stand der Informationen auf dieser Website: 21.3.2020, 08:00)

Die kantonale Bildungs- und Kulturdirektion (BKD) hat aufgrund der Entscheide des Bundesrats vom 13.3.2020 in einer Medienmitteilung des Regierungsrates des Kantons Bern u.a. Folgendes festgehalten:

Alle Schulen (vorläufig) bis am 19. April geschlossen

Medienmitteilung des Kantons Bern nach dem Entscheid des Bundesrats vom 13. März:

„… Zusätzlich schliessen ab sofort und bis am 4. April * im Kanton Bern die Schulen auf allen Bildungsniveaus. Dieses Datum fällt in den meisten Fällen auf den Ferienbeginn. Es sei ihr ein grosses Anliegen, dass das Unterrichtsangebot aber dennoch aufrechterhalten werden könne, sagte Bildungsdirektorin Christine Häsler. Die Schulleitungen und Lehrpersonen organisieren mit Arbeitsaufträgen per Post und per Mail den Fernunterricht. Es sei aber auch absolut klar, dass unter den gegebenen Umständen kein Unterricht nach Lehrplan oder gar nach Stundenplan umgesetzt werden könne. Bildungsdirektorin Christine Häsler stellte in Aussicht, dass der Kanton Betreuungsmöglichkeiten organisieren werde, wenn keine solchen zuhause bestehen. Es gelte aber, den Kontakt zu den Grosseltern zu meiden und weitere durch das Coronavirus besonders gefährdete Personen zu schützen.“

(Auszug aus der Medienmitteilung des kantonalen Führungsorgans vom 13.3.2020, 16.45)

* Aufgrund der Entscheide des Bundesrats vom Montag, 16.3.2020, sind die Schulschliessungen und zugehörigen Massnahmen bis 19. April verlängert worden.

– – – – –

Ergänzende Mitteilungen der kantonalen > Bildungs- und Kulturdirektion (BKD)

> Brief der kantonalen Erziehungsdirektorin an Eltern und weitere Erziehungsberechtigte, 15.3.2020

 * * * * *

Information an die Eltern und Mitarbeitenden
der Rudolf Steiner Schule Bern Ittigen Langnau

(Mitteilung per Schulmail an alle Eltern und Mitarbeitenden, 13.3.2020, ca. 19:00 Uhr.

HINWEIS für Eltern und Mitarbeitende, die diese Information nicht direkt per E-Mail erhalten haben: Bitte im SPAM-Ordner der Mailbox nachschauen und Kontaktaufnahme mit der Schule per E-Mail an: vorstand@steinerschule-bern.ch / oder SMS an: 079 405 65 52 )

Aufgrund der Entscheide des Bundesrates und des Regierungsrates des Kantons Bern vom 13.3.2020 wegen der Coronavirus-Pandemie haben wir für unsere Schule an allen Standorten folgende Schritte beschlossen:

  • Ab Montag (16.3.) findet (vorläufig) bis am 4. April (Frühlingsferien) kein Schulunterricht mehr statt: in den Schulen in Ittigen, Langnau und Bern (Melchenbühlweg und Eigerstrasse), also auch in den Kindergärten und schuleigenen Spielgruppen.
  • Die Lehrpersonen und weitere Mitarbeitende treffen sich am Montag, 16.3., 10.00 Uhr, an ihren Standorten und beraten, wie Fernunterricht (via altersgerechte Arbeitsaufträge an die Schülerinnen und Schüler per Post oder E-Mail) und allenfalls nötige Betreuungsangebote * organisiert werden können. Die Klassenlehrpersonen bzw. Klassenbetreuenden werden sich anschliessend (bis spätestens Dienstagabend) direkt mit klassenbezogenen Informationen an die Eltern ihrer Schülerinnen und Schüler wenden (insbesondere in Bezug auf die IMS-Abschlussprüfungen der 12. Klassen).
  • Wir hoffen und bitten darum, dass alle Eltern die Betreuung ihrer Kinder zumindest am  Montag, 16. März, selber sicherstellen (wem dies nicht möglich sein sollte, ohne in eine Notlage zu geraten, möge sich rasch mit der betreffenden Klassenlehrperson in Verbindung setzen).
  • Alle Schulveranstaltungen, die bis zu den Frühlingsferien angekündigt sind, sind abgesagt (insbesondere Theater-Aufführungen, Quartalsfeiern und der Gesamtelternabend in Bern).
  • Eltern und Lehrpersonen sind aufgerufen, die Vorschriften und Empfehlungen der zuständigen Behörden zu beachten und die Notwendigkeiten den Kindern und Jugendlichen wirksam zu vermitteln. Dazu gehört auch, die Kinderbetreuung nicht Menschen über 65 Jahren oder Personen mit erhöhtem Risiko anzuvertrauen sowie auf die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel (insbesondere in den Pendlerzeiten) möglichst zu verzichten.
  • Weitere Informationen, insbesondere zu den Anweisungen der Behörden, sind über die Schulwebseite zugänglich und werden dort regelmässig aktualisiert. Wir bitten, diese zu beachten.

Wir sind überzeugt, dass wir auf allseitiges Verständnis für die getroffenen Massnahmen zählen dürfen, und vertrauen darauf, dass wir (gerade in unserer Schulgemeinschaft) allenfalls auftauchende Schwierigkeiten gemeinsam meistern werden.

Herzlichen Dank für die Unterstützung.

Für das Kollegium und den Vorstand der Rudolf Steiner Schule Bern Ittigen Langnau:

Die Co-Vorsitzenden: Richard Begbie (Kollegiumsvertretung) / Bruno Vanoni (Elternvertretung)

* Information an die Eltern betr. Betreuungsfragen

(Auszug aus der Schulmail an alle Eltern, 15.3.2020, 22.40)

„… Auch für die folgenden Tage wäre es ganz im Sinn der vorsorglich getroffenen Massnahmen und Empfehlungen, dass Kinder und Jugendliche zu Hause bleiben, dort betreut werden und auch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel möglichst vermeiden.

Deshalb möchten wir Sie bitten, auch für die verbleibenden Tage bis zu den Frühlingsferien die Betreuung ihrer Kinder auf privater Basis, vielleicht auch mit den Nachbarn oder einzelnen anderen (Schul-)Familien sicherzustellen. Wichtig ist dabei aber, dass Kinder nicht durch Grosseltern betreut werden – und auch nicht durch andere Personen ab 65 oder Menschen mit chronischen oder schweren Krankheiten. Denn diese Personen sind im Falle einer Ansteckung mit dem Coronavirus erhöhten gesundheitlichen Risiken ausgesetzt.

Nur für den Notfall, dass Sie die Betreuung Ihres Kindes, Ihrer Kinder an bestimmten Tagen nicht selber sicherstellen bzw. nicht privat organisieren können, richtet unsere Schule ein Betreuungsangebot ein. Bitte teilen Sie uns deshalb mit, an welchen (Wochen-)Tagen Sie für welches Kind auf ein Betreuungsangebot der Schule angewiesen sind. Machen Sie diese Mitteilung, nachdem Sie auch Ihre beruflichen Verpflichtungen und die Möglichkeiten von Homeoffice geklärt haben, bitte an das Sekretariat des Schulstandortes, den das betreffende Kind besucht:

Schule in Bern (inkl. Kinderhaus Vogelflug): rssbern@steinerschule-bern.ch

Schule in Ittigen: rssittigen@steinerschule-bern.ch

Schule in Langnau: rsslangnau@steinerschule-bern.ch

Wir bitten Sie, das Betreuungsangebot der Schule nur in unausweichlichen Fällen zu beanspruchen. Wir danken für Ihr Verständnis – und auch für Ihre Geduld, bis Sie wie angekündigt von den Klassenlehrpersonen detaillierte Informationen erhalten. Bis Dienstagabend werden Sie auch informiert, wann benötigtes Material in der Schule abgeholt werden kann. … “

Für das Kollegium und den Vorstand der Rudolf Steiner Schule Bern Ittigen Langnau:

Die Co-Vorsitzenden: Richard Begbie (Kollegiumsvertretung) / Bruno Vanoni (Elternvertretung)

 


Die ganze Schulgemeinschaft ist weiterhin aufgerufen, die

Hygiene- und Verhaltensregeln

des Bundesamts für Gesundheit zu beachten:

 


Weitere Informationen (werden ständig aktualisiert, deshalb bei Bedarf jeweils neu abrufen):


Kontakt (nur für Rückfragen, die im Kompetenzbereich der Schule liegen):

vorstand(ad)steinerschule-bern.ch / Bruno Vanoni (Co-Vorsitz Vorstand (Elternvertretung), im Vorstand zuständig für Sicherheitsfragen)