(Stand der Informationen auf dieser Website: 14./22.8.2021, 21.00 – NACHTRAG betr. IMS )

Auch im Schuljahr 2021/22: bitte Hygieneregeln einhalten und Vorsichtsmassnahmen unterstützen!

«Alle Personen, die in einem Schulhaus verkehren, halten die empfohlenen Hygieneregeln ein (Hände-, Gegenstands- und Oberflächenhygiene).» So steht es im neuen «Leitfaden», der in der letzten Sommerferienwoche auf der Website der kantonalen Bildungsdirektion aufgeschaltet worden ist und der für die obligatorische Schulzeit auch an unserer Schule zu beachten ist. «Händeschütteln vermeiden» steht weiterhin auf den aktualisierten Plakaten, mit denen das Bundesamt für Gesundheit an die Grundregeln erinnert, die bei allen Lockerungen «weiterhin wichtig» sind.

Mit diesen Worten hat der Vorstand in einem Brief an alle Schuleltern und Mitarbeitenden zum Schulstart am 15. August darauf hingewiesen, dass auch nach der Aufhebung der Maskenpflicht an den Volksschulen (Ende Juni) und anderen Lockerungen weiterhin Vorsicht geboten bleibt. Die Eltern wurden und werden gebeten, ihre Kinder auf die verbliebenen Hygiene- und Verhaltensregeln aufmerksam zu machen.

  • Wichtig bleibt zum Beispiel regelmässiges gründliches Händewaschen (und häufiges Lüften der Schulräume).
  • Und vor allem: Wer krank ist oder sich krank fühlt, kommt nicht in die Schule – und sollte sich gemäss kantonalem «Leitfaden» testen lassen. (Weitere Infos dazu: siehe weiter unten)
  • Bitte nicht vergessen, dass in öffentlichen Verkehrsmitteln (öV) ab 12 Jahren weiterhin Maskenpflicht gilt.
  • Ausserdem gelten für die Integrative Mittelschule (IMS) in Ittigen (10. – 12. Schuljahr) die strengeren Regeln der «Rahmenbedingungen» für die kantonalen Mittelschulen (zurzeit in Überprüfung bzw. Überarbeitung, Szenario 1).  Seit Montag, 20.9.2021, gilt zudem in der IMS Maskenpflicht in allen Innenräumen, auch während des Unterrichts. → Detaillierte Informationen.

 

«Es ist wieder möglich, Lager, Schulanlässe und Elternabende sowie alle Sportarten durchzuführen und im Chor zu singen und zu musizieren», heisst es im neuen Leitfaden auch. Aber es braucht für vieles weiterhin Schutzkonzepte. Und wenn bei Zusammenkünften von Erwachsenen, beispielsweise an Elternabenden, der gebotene Abstand nicht eingehalten werden kann, sind Masken geboten.

Falls jemand aus dem Kreis unserer Schulgemeinschaft den per E-Mail versandten Informationsbrief (mit weiteren Hinweisen) nicht erhalten haben sollte: bitte im SPAM-Ordner nachschauen und gegebenenfalls Mitteilung per E-Mail an das zuständige Vorstandsmitglied via: oeffentlichkeitsarbeit@steinerschule-bern.ch (und/oder an eines unserer Schulsekretariate).

Der Vorstand dankt allen für die Beachtung der Hygiene- und Verhaltensregeln und freut sic(h auf ein Schuljahr, in dem hoffentlich auch unsere grossen Gemeinschaftsanlässe (Mitgliederversammlung, Märit in Langnau, Basar in Ittigen usw.) wieder möglich sein werden. Wenn auch in vielleicht veränderter, noch nicht absehbarer Form, deshalb regelmässig allfällige Änderungen auf unserer Website und insbesondere in unserer Agenda beachten. So oder so sei allen ein gefreutes Schuljahr gewünscht!


Wer krank ist oder sich krank fühlt, bleibt zu Hause. Bei Fieber und Husten bitte den Hausarzt / die Hausärztin kontaktieren! Bitte dazu auch die detaillierten Informationen unseres Schulleärzte-Teams beachten!

Die ganze Schulgemeinschaft ist aufgerufen, sich an die gebotenen Vorsichts- und Schutzmassnahmen zu halten. Unser gemeinsames Bestreben muss sein, das Corona-Virus von unserer Schule fernzuhalten, weil nur so der Schulbetrieb ohne Abstriche und Unterbruch im Präsenzunterricht aufrechterhalten werden kann.

Vorstand und Kollegium danken für alle entsprechenden Bemühungen von Eltern, Schülerinnen und Schülern, Mitarbeitenden und Freunden der Schule.


Weitere Informationen (werden ständig aktualisiert, deshalb bei Bedarf jeweils neu abrufen):


Kontakt (nur für Rückfragen, die im Kompetenzbereich der Schule liegen):

vorstand(ad)steinerschule-bern.ch / Bruno Vanoni (Co-Vorsitz Vorstand (Elternvertretung), im Vorstand zuständig für Sicherheitsfragen)