5 x 100 Minuten zu Elementen der Pädagogik Rudolf Steiners

Eine Veranstaltungsreihe des Elternrats Ittigen im Jubiläumsjahr „Waldorf 100“

Vor 100 Jahren wurde für die Arbeiterkinder der Zigarettenfabrik Waldorf-Astoria in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule gegründet. Die Welt von heute hat, so würde man meinen, mit der Situation von damals kaum mehr etwas gemeinsam. Sind die Grundlagen dieser Pädagogik trotzdem noch gültig? Warum? Und welches sind denn eigentlich diese Grundlagen?

Solchen und weiteren Fragen geht die Veranstaltungsreihe des Elternrats Ittigen gemeinsam mit engagierten, erfahrenen Lehrkräften unserer Schule nach. Sie steht allen interessierten Personen aus dem Umfeld der Rudolf Steiner Schule Bern Ittigen Langnau offen.

Jeweils um 20.00 Uhr in der Schule in Ittigen:

  • Freitag, 15. November: Von der Musik und vom Hören – Gedanken zur Musikpädagogik (mit Impulsreferat von Stefan Werren, mit Beispielen)

Bereits vorbei:

  • Freitag, 16. August: Die Grundidee des Epochenunterrichts – Aufbau, Inhalt, Methode, Wirkung (mit Impulsrefererat von Richard Begbie)
  • Freitag, 30. August: Vom freien Religionsunterricht an der Rudolf Steiner Schule (mit Impulsreferat Donath Aebi und Austausch mit dem Religionslehrerkollegium)
  • Freitag, 18. Oktober: Kunst – eine Möglichkeit, einzutauchen (Leitung: Torsten Steen)
  • Freitag, 1. November: Mit dem Atem gehen: Eurythmie in der Pädagogik – mehr als „den eigenen Namen tanzen…“! (mit Impulsreferat von Regula Werren, mit Beispielen und praktischen Übungen)

Detaillierte Informationen im PDF zum Lesen und Herunterladen