Sozialpraktikum

Im Sozialpraktikum geht es um das Aufnehmen einer Beziehung zu Menschen mit Beeinträchtigungen.

Die Schülerinnen und Schüler üben Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein und situationsgerechtes Handeln. Ungewohnte Situationen müssen bewältigt werden, dies erfordert vor allem das Bemühen, die eigenen Interessen zurückzustellen und sich auf völlig neue, soziale Erfahrungen einzulassen. Die Schülerinnen und Schüler widmen sich wahrnehmend und helfend ihren Mitmenschen.

Sie arbeiten und wohnen in Institutionen in der Schweiz oder in Süddeutschland, in seltenen Fällen auch in anderen Ländern. Die Vorbereitung, der Rückblick und die Begleitung werden von Lehrpersonen an der Schule gewährleistet. Alle Praktikantinnen und Praktikanten werden während ihrem Praktikum zudem einmal besucht.