Religion

 

Zum Freien Religionsunterricht

Das kleine Kind ist in den ersten sieben Jahren in seinem aufschauenden Vertrauen und seinem Verbundensein mit der Welt elementar „religiös“ gestimmt. Diese urmenschliche Anlage soll behutsam gepflegt werden. So kann ethisches Empfinden natürlich aus der Seele herauswachsen.

Der Freie Religionsunterricht ist christlich orientiert, konfessionslos und offen für alle Kinder.
In den vier unteren Klassen versuchen wir mit den Kindern Dinge und Vorgänge der menschlichen Umwelt so zu besprechen, dass bei den Kindern die Empfindung entsteht, dass Geist in der Natur lebt.

In den vier oberen Klassen bespricht man mit den Kindern die Begriffe von Schicksal, Menschenschicksal. Die Kinder sollen miterleben, dass ein Unterschied besteht zwischen dem, was einem zufällig bloss trifft, und dem, was Schicksal ist. Sie sollen fühlen, dass der Mensch ein Schicksal hat.

 

Es findet ca.12 mal jährlich die Sonntagshandlung statt, welche Teil des freien Religionsunterrichtes ist.
Für interessierte Kinder der 8. Klasse wird eine Jugendfeier gehalten.

 

— — — — — — — — — — — — — — — — — — —- —- —- — — — —

Sonntagshandlung:

Am Melchenbühlweg: 2. September, 28. Oktober, 2. Dezember, 25. Dezember, 20. Januar `19

In Ittigen: 19. August, 16. September, 21. Oktober, 11. November, 2. Dezember, 25. Dezember

Die Handlungen beginnen um 10.15 Uhr in Bern und um 10.30 Uhr in Ittigen

Alle Religionsschülerinnen und -schüler, deren Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sind zu den Sonntagshandlungen herzlich eingeladen.